nagual- schamanismus
             nagual-schamanismus

Der 27. Lebenstanz in Süd-Frankreich

vom 26. Juli bis 03. August 2019

Der Lebenstanz ist eine 10-tägige Zeremonie, die einmal im Jahr in Süd-Frankreich gefeiert wird. Es ist ein Zusammenkommen von meist über 200 Menschen, aus großteils der Schweiz, Deutschland, Österreich und Frankreich, die in verschiedenen Aufgabenbereichen und Funktionen ihre Talente und Schönheiten einbringen, um eine kraft- und wirkungsvolle Zeremonie zu veranstalten.

Die ersten vier Tage wird ein großer Tanzplatz mit Träumerunterständen um eine wunderschöne alte Eiche aufgebaut und abends finden vorbereitende Schwitzhüttenzeremonien statt. Die verschiedenen Trommel- und Sing-Gruppen, die auch schon während des Jahres geprobt haben, üben die teilweise sehr alten traditionellen und teilweise neuen Lieder, die zumeist aus indianischen Ursprung, aber auch aus allen anderen Kulturen stammen, für den Tanz ein.

Die Atmosphäre dieser Tage ist erfüllt von freudigem miteinander Schaffen, vom Wiedertreffen alter Freunde, dem Kennenlernen neuer, dem emsigen Treiben der Kinder im Kinder Camp und dem Trommeln und Singen der Singgruppen.

Am 5.Tag abends wird dann feierlich in den Tanzplatz eingezogen und der eigentliche Tanz beginnt. Drei Tage und drei Nächte lang (nur zwischen ca. 1 Uhr und 6 Uhr schweigt die große Trommel) wird vom eigenen Unterstand aus zur Eiche im Zentrum hin und zurückgetanzt und geträumt. Während dieser Zeit wird nicht gegessen und Wasser nur bewusst und zeremoniell zu sich genommen. 

Nach den Tagen des Tanzens findet ein großes Festessen statt und dann wird der Tanzplatz und alle anderen Versammlungs- und individuellen Zelte so abgebaut, dass der Platz wieder genauso schön oder noch schöner ist, als er vor unserem Zusammenkommen war.

 

Der Lebenstanz ist ein Tanz zur Feier des Lebens. Es ist eine Gelegenheit zu danken, zu beten, zu träumen, zu beabsichtigen, als Einzelner genauso, wie als Kollektiv. Benutzt wird eine wohlerprobte, oftmals mit Kraft erfüllte, ausgereifte und stetig weiter reifende Alchemie, um zu gewährleisten, dass die Samen der Träume, Visionen und Beabsichtigungen auf fruchtbaren Boden fallen, heranwachsen können und für den Einzelnen und das Kollektiv wirksam werden können. Gemeint ist hier nicht nur das Kollektiv der Lebenstänzer, sondern darüber hinaus das große Kollektiv der Menschen und aller Wesen dieser Erde. 

 

Der Lebenstanz ist offen für alle, es braucht keine Vorkenntnisse, nur das Bedürfnis für etwas danken und/oder für etwas beten zu wollen. Und vielleicht braucht es auch noch die Sehnsucht, gemeinsam etwas bewirken zu wollen, dass einen Beitrag dazu leistet, dass das wunderbare Geschenk des Lebens auch von allen Menschen als solches erlebt werden kann. 

 

Der Lebenstanz wird veranstaltet von: 

„Beyond – Vereinigung für individuelles Wachstum und kollektive Evolution“.

Genauere Information auf:   www.lebenstanz.info

Anmeldung und Broschüre anfordern bei:   kontakt@lebenstanz.info    oder tel: +49 711 75 87 219

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Günther Gold